Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Aktuelles

 

Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde,

in Zeiten des sich ausbreitenden Corona-Virus stellt sich die Frage, wie mit geplanten Veranstaltungen (Wanderungen, Versammlungen, Sitzungen) umzugehen ist.

Die Lage verändert sich täglich. Alle Institutionen geben die Empfehlung, das soziale Leben einzuschränken und auf öffentliche Veranstaltungen zu verzichten.

Darf ich wandern oder spazieren gehen? 

Ja, aber mit Einschränkungen: Maximal zu zweit - ausgenommen sind wie immer unter anderem Familien und Menschen, die zusammenwohnen. Außerdem muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen eingehalten werden.

Was solltet ihr unbedingt beim Wandern beachten?

  • Kein Händeschütteln
  • Kontakt vermeiden
  • 2m Abstand einhalten
  • Keine Bänke und Tische nutzen (außer mit Desinfektionsmittel vorher reinigen)
  • Wenn ihr größere Menschenmengen seht, macht einen Bogen drum herum
  • Danach Hände waschen.

Folgende Veranstaltungen seitens des SGV-Gesamtvereins werden abgesagt:

  • Gebirgsfest 2020 in Arnsberg 
  • Deutscher Wandertag in Bad Wildungen

 

  • Alle Veranstaltungen des SGV Endorf werden
  • bis auf weiteres ausgesetzt.

Um Ersatztermine bemühen wir uns.

Mit einem herzlichen „Frisch Auf“ grüßt der SGV Endorf

Bleibt Gesund

Vandalismus am Radweg.

Zwei unserer Bänke wurden am 25.4.2020 gegen 17:30 Uhr

sinnlos zerstört.

Hinweise auf die Täter bitte an den Vorstand richten.

Strafanzeige wurde gestellt.

Vandalismus am 25. 4 2020 2 Bänke am Radweg zerstört.jpgVandalismus am 25. 4 2020 2  unserer Bänke am Radweg zerstört.jpg

 

SGV Endorf präsentiert den neuen Wanderplan für das Jahr 2020

Für jeden ist etwas dabei! Ein tolles Wanderjahr mit vielen Höhepunkten liegt vor uns.

Im Gasthof "Beim Schlachter" hielt die SGV.-Abteilung Endorf in ihrer gut besuchten Jahreshauptversammlung Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr. Dazu begrüßte der erste Vorsitzende Werner Orgelmacher alle Anwesenden. Nach dem Gedenken an das verstorbene Mitglied Albert Rademacher wurde ein Rückblick auf das vergangene Jahr gegeben, hier erinnerte man sich gerne an die schönen Wanderungen im Sauerland, die Besichtigungen bei FIUKA und dem Sägewerk Baust in Bremke,

die 4 Tagestour ins Weserbergland und die Männerwanderung auf den Spuren der Römer in Xanten. In der Soester Börde wurde mit dem Fahrrad am Sattelfest teilgenommen. Die Frühstückswanderung am 1.Mai, das Kartoffelbraten bei Thans und das Grünkohl- und Reibeplätzchenessen waren gut besuchte Veranstaltungen.

Die Mitglieder erwanderten insgesamt 4084 km.

Der Kassenbericht, vorgetragen von Georg Meisterjahn wies eine zufriedenstellende Bilanz auf, anschließend wurde Reinhard Schmidt und Robert Schültke als Kassenprüfer für das neue Jahr gewählt. Die anderen Fachwarte wie Wege-, Naturschutz- und Wanderwart ließen noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren.

Als neuer Kassenwart wurde Hubertus Schröder von der Versammlung einstimmig gewählt. Dem ausscheidenden Schatzmeister Georg Meisterjahn wurde für seine 10-jährige erfolgreiche Tätigkeit mit Beifall gedankt. Die für 2020 geplanten Touren wurden von Werner Orgelmacher vorgestellt, so werden Betriebsbesichtigungen unter anderem bei Becker Druck in Arnsberg angeboten, des Weiteren werden eine Fahrradtour auf dem Sauerland Radring, 17 Halbtageswanderungen und 3 Ganztagstouren durchgeführt. Die 2-tägige Männerwanderung nach Limburg an der Lahn rundet das Angebot ab. Wie in den Vorjahren finden auch traditionelle Veranstaltungen wie Kartoffelbraten und Grünkohlessen, sowie eine forstkundliche Wanderung statt. Erstmalig werden ab Mai E-Bike Touren zum Feierabend angeboten. Hier hat die Organisation Josef Papenheim übernommen. Als Höhepunkt des Wanderjahres findet im Oktober eine Wanderwoche auf Menorca statt. Hier werden die schönsten Strecken auf dem Pferdeweg (Cami de Cavall) gewandert.